Ergebnisse der NBV-Steuerungsgruppe zum Projekt NBV 2017 im Beirat besprochen

- BRN 7/8-2016 -

Wie im letzten Bericht im BRN angekündigt, hat sich am 28. Mai der NBV-Beirat, der aus den vier Bezirksvorsitzenden und dem NBV-Vorstand besteht, getroffen. Hier wurden die Ergebnisse der NBV-Steuerungsgruppe zum Projekt NBV 2017 besprochen.

Der Beirat lobte die ersten Ergebnisse der verschiedenen Unterarbeitskreise und der Steuerungsgruppe. Man hat sich beim NBV-Beirat einstimmig dazu entschlossen, das Zeitfenster neu zu gestalten; und zwar hat man nun als Ziel zur Verabschiedung der neuen Struktur des NBV den Verbandstag 2019 beschlossen, da noch so viele Sachen sowie Feinheiten offen sind. Man möchte somit nichts übereilen und damit eventuelle Fehler sowie direkte Nachbesserungen vermeiden.

Nun sind die Unterarbeitskreise auch in die Sommerpause gegangen und werden kurz vor und dann erst wieder nach den Regionalkonferenzen im Herbst mit ihrer Arbeit fortfahren. Die Steuerungsgruppe hat mit der Einrichtung des Postens eines Koordinators in Person von Markus Bennewitz ins "Schwarze" getroffen. Der Koordinator Markus Bennewitz und der Pressesprecher Volker Werner halten viele Zwischengespräche und erarbeiten viele Pläne und Diskussionsvorlagen, um weiterzukommen.

Der Unterarbeitskreis A hat im Auftrag der Steuerungsgruppe nun die Regionalkonferenzen im Herbst vorbereitet. Es wird sechs bis sieben Regionalkonferenzen geben, zu denen alle aus der Badmintonfamilie eingeladen sein werden. Der NBV-Beirat und die Steuerungsgruppe sind sich einig, dass man auf diesen Regionalkonferenzen sich ein Meinungsbild zur neuen NBV-Struktur holen möchte. Auf diesen Regionalkonferenzen werden die alte Struktur und zwei neue Strukturvorschläge präsentiert werden. Man wird dort neben den Verbandsebenen auch die neue Aufgabenverteilung in Vorstand, Ausschüssen und Teams sowie Sportthemen vorstellen.

Auf den Regionalkonferenzen werden dann Fragebögen verteilt, um ein Meinungsbild einzuholen. Allen, die sich anmelden, d. h. den Bezirksvorständen, den Kreisvorständen und den Vereinen, werden zur Vorbereitung auf die Regionalkonferenzen jeweils eine Arbeitsmappe mit den Infos zugeschickt.

Für den Verbandstag 2017 ist geplant, dass nach einem erneuten Zwischenbericht der Auftrag an die Steuerungsgruppe sowie die Unterarbeitskreise verlängert werden soll.

Für die Vorbereitung der Regionalkonferenzen wurden Orte ausgesucht, die jeder Verein gut erreichen können sollte. Zur Planung wurde die Vereine der einzelnen Kreisfachverbände Austragungsorten zugeordnet. Jeder Verein und jeder Ehrenamtliche der Gliederungen ist aber frei, eine andere Regionalkonferenz zu besuchen. Die Einladungen werden im August folgen. Trotzdem sollte sich jeder schon den unten genannten Termin, der für Ihn in Frage kommt, vormerken und notieren.

Auf den Regionalkonferenzen werden so viele Mitglieder wie möglich aus der Steuerungsgruppe und den Unterarbeitskreisen A und B dabei sind und durch die Veranstaltung führen. Zur Vorbereitung werden sich der NBV-Vorstand, die Steuerungsgruppe, die Unterarbeitskreise A und B sowie die Sprecher der anderen Unterarbeitskreise treffen.

Folgende Regionalkonferenzen sind geplant:

2. 1. Hildesheim am Freitag, den 28.10.2016, um 18.00Uhr
(Folgende Kreisverbände sind dafür eingeplant: Göttingen/Northeim, Holzminden, Hildesheim)

3. 2. Hannover am Sonntag, den 30.10.2016, um 11.00 Uhr
(Folgende Kreisverbände sind dafür eingeplant: Hannover, Hameln-Pyrmont, Schaumburg, Nienburg)

4. 3. Hesel Westerstede am Samstag, den 12.11.2016, um 16.00 Uhr
(Folgende Kreisverbände sind dafür eingeplant: Ostfriesland, Ammerland, Wesermarsch, Friesland, Wilhelmshaven, Wittmund)

5. 4. Cloppenburg am Freitag, den 18.11.2016, um 19.00 Uhr
(Folgende Kreisverbände sind dafür eingeplant: Cloppenburg/Delmenhorst/Oldenburg-Land, Diepholz, Oldenburg-Stadt, Vechta, Osnabrück-Land, Osnabrück-Stadt, Emsland, Grafschaft Bentheim)

6. 5. Gyhum-Sick am Samstag, den 19.11.2016, um 15.00 Uhr
(Folgende Kreisverbände sind dafür eingeplant: Cuxhaven, Stade, Rotenburg, Osterholz, Verden)

7. 6. Soltau am Sonntag, den 20.11.2016, um 10.00 Uhr
(Folgende Kreisverbände sind dafür eingeplant: Lüneburg, Uelzen/Lüchow-Dannenberg, Celle, Heidekreis, Harburg)

1. 7. Braunschweig am Montag, den 28.11.2016, um 19.00 Uhr Freitag, den 21.10.2016 um 18.00 Uhr
(Folgende Kreisverbände sind dafür eingeplant: Braunschweig, Wolfsburg, Helmstedt, Wolfenbüttel, Salzgitter, Peine, Harz, Gifhorn)

Auf diesen Regionalkonferenzen wollen wir informieren und euch die Möglichkeit geben, euch zu beteiligen, indem ihr eure Meinung äußert und Anregungen gebt. Wer danach mitarbeiten möchte, soll sich bitte melden. Die Meinungsbilder und andere Auswertungen werden wir in der Steuerungsgruppe beraten und im neuen Jahr darüber berichten.

Schon vorher werden wir von jeder Regionalkonferenz einige Bilder und einen Bericht anfertigen, um sie auf die NBV-Homepage zu veröffentlichen.

Sollten von eurer Seite her schon vor den Regionalkonferenzen Fragen bestehen, dann richtet diese bitte an Marcus Bennewitz (NBV-2017-Koordinator) oder Volker Werner (NBV-2017-Pressesprecher) und wir werden euch schnellstmöglich antworten.

Damit seid ihr auf dem aktuellen Stand. In diesem Zusammenhang möchten Markus Bennewitz und ich Volker Werner im Namen der Steuerungsgruppe allen Unterarbeitskreisen für ihre bis hierher tolle Arbeit danken. Die Zusammenarbeit zwischen der Steuerungsgruppe und den Unterarbeitskreisen läuft sehr gut.

Im nächsten BRN gibt es dann wieder neue Infos zur Struktur unseres neuen NBV.

Bis dann
Volker Werner - Pressesprecher der Steuerungsgruppe NBV 2017

Auswahl Kreise

Letzte Meldungen

NBV-Meldungen | Spielbetrieb 15. August 2019
NBV-Meldungen | Schiedsrichter 11. August 2019
NBV-Meldungen | Vorstand 10. August 2019
Bezirk Braunschweig | Jugend 28. Juli 2019

Niedersächsischer
Badminton-Verband e. V.

Geschäftsstelle
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover
Fon 0511/980012, Fax 0511/9887583
E-Mail: gst@nbv-online.de

werbung logo oliverwerbung logo niesnerBadminton Camps Niesner