Home  
Shuttle Time -
The BWF Schools Badminton Programme
Shuttle Time - The BWF Schools Badminton Programme
Badmintonsport-TV
Badmintonsport-Television
DBS
Deutscher Behinderten-Sportverband
FWD-Einsatzstelle
Freiwilligendienste, Einsatzstelle
Verbandsverwaltung
NBV-Kreise
Quick-Links
NBV-Online mobil
NBV-Online mobil - Die NBV-Site für Mobiltelefone
Badminton-Camps
Badminton-Camps Hans-Werner Niesner
BRN
BRN

BADMINTON - REPORT Niedersachsen  05-2017

Am 22./23. April in Braunschweig:

39. Welfenpokal an alter Spielstätte

Nach paar Jahren Pause fand der 39. Welfenpokal am 22./23. April wieder an der alten Spielstätte statt. Die Sporthalle der Wilhelm-Bracke-Gesamtschule wurde mehrere Jahre renoviert. 116 Teilnehmer konnte der Badminton Stadtfachverband an diesem Wochenende begrüßen.

Wie schon im Vorjahr weigerte sich beim Aufbau die Sprechanlage. Dieses Problem konnte jedoch noch vor dem Beginn des Turniers behoben werden.

So konnte es am Samstag dann um 12.00 Uhr mit den Gemischten Doppeln losgehen. Die Siegerehrung erfolgte gegen 17:15 Uhr und die Sieger konnten die Welfenpokale entgegennehmen. Im Anschluss starteten die Einzel. Alle Einzelfelder, die am Samstag zu Ende gespielt wurden, wurden gegen 21:15 Uhr geehrt.

Der zweite Tag des Welfenpokals begann am Sonntagmorgen um 9.00 Uhr mit den letzten Runden in den restlichen Einzeldisziplinen. Kaum waren die Einzel entschieden, legten die Doppel los.

Gleich zu Beginn der Spiele mussten aufgrund eines Ausfalls noch die HD A und HD B zusammengelegt. Aufgrund des vorab erstellten Spielplanes trafen einige Paarungen natürlich zu den vorgesehenen Zeiten ein und so konnten diese Doppel relativ spät starten. Doch trotz dieses kleinen Handicaps konnte am Ende der Zeitplan mehr als eingehalten werden und um 16:15 Uhr die Siegerehrung durchgeführt werden.

Im Anschluss an alle Siegerehrungen gab es eine kleine Tombola für alle diejenigen, die in keiner weiteren Disziplin mehr an den Start gingen. Mit ein bißchen Glück konnte man also auch einen Preis mit nach Hause nehmen.

Gleich zwei Welfenpokale konnten Khang Ninh Pham (Hannover 96) sowie Astrid Oppermann (BC Comet Braunschweig) in Empfang nehmen. Khang Nim gewann im Herreneinzel sowie mit Partnerin Ngoc Lan Pham (ebenfalls Hannover 96) im Mixed der A-Klasse. Astrid war mit Tobias Scheel (BC Comet) im Mixed der B-Klasse sowie mit Partnerin Elisabeth Neumann (BC Comet) im Damendoppel der A-Klasse erfolgreich.

Vielen Dank an alle, die beim Abbau tatkräftig geholfen haben. Vielen Dank auch an Astrid Oppermann und Andreas Böhme für die Unterstützung vorm und während des Turniers. Danke auch an Janin Luczkiewicz und Ilona Frahm für Kuchen und Salat.

Sieger:
HE A    Khang Ninh Pham (Hannover 96)
HD A    Krischan Ahrend/Benjamin Sprick (Hannover 96)
DD A    Astrid Oppermann/Elisabeth Neumann (BC Comet)
GD A    Khang Ninh Pham/Ngoc Lan Pham (Hannover 96)
HE B    Daniel Lammich (TV Uelzen)
DE B    Nina Bethkenhagen (BC Comet)
HD B    Brice Girol/Henning Großkopf (USC/MTV Boffzen)
DD B    Sabrina Hampe/Sabrina Wöhler (SC Sportfreunde Salzgitter)
GD B    Tobias Scheel/Astrid Oppermann (BC Comet)
HE C    Alexander Herlich (BC Comet)
DE C    Susi Bittner (USC)
HD C    Jan Brylski/Florian Stock (TSV Edemissen)
DD C    Nele Lindemann/Caroline Pohl (FC Rautheim)
GD C    Alexander Kramer/Kayo Hollander-Tateishi (SportSpassBallers Hamburg)
HE D    Hendrik Adam (MTSV Jahn Eschershausen)
DE D    Inga Kindermann (TuS Wunstorf)
HD D    Lasse Krüger/Jürgen Schaper (SuS Sehnde)
GD D    Nils Müller/Inka Lottje (Unisport)


Andreas Blesse