Home  
Shuttle Time -
The BWF Schools Badminton Programme
Shuttle Time - The BWF Schools Badminton Programme
Badmintonsport-TV
Badmintonsport-Television
DBS
Deutscher Behinderten-Sportverband
FWD-Einsatzstelle
Freiwilligendienste, Einsatzstelle
Verbandsverwaltung
NBV-Kreise
Quick-Links
NBV-Online mobil
NBV-Online mobil - Die NBV-Site für Mobiltelefone
Badminton-Camps
Badminton-Camps Hans-Werner Niesner
Bitburger Open 2017
Bitburger Open 2017
BRN Aktuell
BRN Aktuell

BADMINTON - REPORT Niedersachsen  01-2017

Vom 18. – 20. November in Cuxhaven:

Erfolgreiche Ausrichtung des 4. DBV-Ranglistenturniers O19

Die Badmintonabteilung des SV Blau-Gelb Cuxhaven hat wieder ein erfolgreiches Turnier in der BBS-Sporthalle durchgeführt.

Freitagabend wurden die Spieler, Schiedsrichter, DBV-Offizielle und die Vorsitzende des SV Blau-Gelb Cuxhaven vom Abteilungsleiter Hans-Peter Porrio herzlich begrüßt. Porrio bedankte sich auch beim Landkreis Cuxhaven für den Einbau des neuen Fußbodens.

Zum Turnierauftakt wurde im Mixed bis zum Viertelfinale gespielt.Hier sahen die zahlreichen Zuschauer Spiele auf hohem Niveau. Mit dem Herreneinzel begann der zweite Turniertag , danach Dameneinzel und Herren- und Damendoppel. Alle Spiele wurden bis zum Viertelfinale gespielt.

Bei den Herren konnte Alexander Roovers, 1. BV Mülheim, im dritten Satz den Mexikaner
Job Castillo, der in der Bundesliga für den TSV Trittau spielt, mit 25:23 schlagen. Ebenfalls für den TSV Trittau spielt Patrik Kämnitz, er bezwang Hannes Gerberich (TSV Freystadt).

Im Dameneinzel musste die auf Platz 1 der Rangliste stehende Japanerin Yurie Kinoshita, die für den 1. BV Mülheim in der Bundesliga spielt, gegen die Indonesierin Priskila Siahaya (TSV Trittau) eine deutliche Niederlage einstecken. Die Zuschauer waren begeistert von der lauffreudigen und schlagfertigen Priskila. Lisa Deichgräber (EBT Berlin), Katharina Altenbeck (1. BV Mülheim) und Theresa Wurm (SG Anspach) kamen ebenfalls ins Halbfinale.

Das Halbfinale im Herrendoppel erreichten Daniel Benz/Andreas Heinz, Malte Laibacher/Denis Nyenhaus,Nicolaj Persson/Daniel Seifert und Niclas Lohau/Niklas Niemczyk. Im Damendoppel waren es
Priskila Siahaya/Hannah Weitz, Nadine Cordes/Julia Kunkel, Annika Horbach/Theresa Wurm und Sonja Schlösser/Lisa Deichgräber.

Auf vier Spielfeldern wurden am Sonntagmorgen die Halbfinals und anschließend das Finale gespielt. Auch hier zeigten die Spieler, wie rasant der Badmintonsport betrieben wird. Die Zuschauer waren begeistert und zollten den Aktiven Beifall.

Bei der Siegerehrung bedankte sich der Ausrichter bei den Spielern für die gezeigten Leistungen, ebenfalls bei den 18 Schiedsrichtern, dem Referee, dem Physio und besonders bei der Turnierleitung. Der Dank galt auch den zahlreichen Sponsoren und den Mitgliedern für Auf- und Abbau.


Sieger und vordere niedersächsische Ergebnisse:

HE
1.    Alexander Roovers    1. BV Mülheim
DE
1.    Priskila Siahaya    TSV Trittau
HD
1.    Daniel Benz/Andreas Heinz    SG Anspach/SV Fun-Ball Dortelweil
DD
1.    Priskila Siahaya/Hannah Weitz    TSV Trittau/SG Anspach
2.    Nadine Cordes/Julia Kunkel    VfB/SC Peine/TSV Freystadt
3.    Sonja Schlösser/Lisa Deichgräber    BV Gifhorn/SG EBT Berlin
GD
1.    Nicolaj Person/Kilasu Ostermeyer    TSV Trittau
5.    Lucas Gredner/Laura Gredner    VfB/SC Peine


Hans-Peter Porrio